Eure Traurednerin

Jessica Huber

Herzensprojekt Liebe

Ein Nenner: Liebe ist mein Herzensprojekt. Ich möchte eure Liebe mit all ihren Facetten für euch und eure Gäste spürbar machen. Bei mir ist richtig, für den die Liebe eine Superpower ist, die keine Grenzen kennt und uns alle verbindet.

Tausend kleine Schritte

Für mich selbst habe ich vor einiger Zeit den Weg der Persönlichkeitsentwicklung entdeckt. Was ich über das Leben und mich selbst lerne, ist spannend! Bücher, Vorträge, Gespräche … Jeder Impuls löst etwas in mir aus und bringt mich weiter. Zum Beispiel zu meinem Herzensprojekt, für euch als Hochzeitsrednerin und Zeremoniegestalterin tätig zu sein.

Münchnerin in Köln

Zuerst bin ich mit Köln nicht so warm geworden. Aber das lag nicht an der Stadt, sondern daran, dass ich noch keine Beziehungen zu den Menschen aufgebaut hatte. Als ich damit begann, änderte sich alles. Jetzt bin ich hier richtig angekommen und zuhause.

Lieblingsfarbe: schwarz

Ja, wirklich! Ein Zimmer in meiner Wohnung ist sogar komplett schwarz gestrichen. 

Mein Weg zur Hochzeitsrednerin

Und ein bisschen mehr aus dem Nähkästchen

Ich freue mich so sehr, dass ihr Ein Nenner: Liebe gefunden habt! Denn das bedeutet, dass ihr gerade eure freie Trauung vorbereitet. Was wiederum bedeutet, dass ihr zueinander Ja sagen möchtet – wie wundervoll!


Nun gibt es so vieles zu überlegen, zu planen, zu bedenken und zu entscheiden. Freunde schenken euch Ratgeberbücher und Hochzeitszeitschriften, Mamas und Schwiegermamas haben einen schier unerschöpflichen Quell an Hochzeitstipps angezapft. Jeder hat eine Meinung, eine Empfehlung, eine Erfahrung.

 

Und so wertvoll das alles auch ist, so lenkt es aber auch manchmal ab von eurem eigentlichen Wunsch: dass eure freie Trauung so wird, wie ihr es euch erträumt. Genau dabei möchte ich euch unterstützen. Genau dafür habe ich Ein Nenner: Liebe gegründet! Ich selbst mache mein Ding und habe gelernt, dazu zu stehen. Nun bin ich dafür da, Brautpaaren bei der Verwirklichung ihrer einzigartigen Trauzeremonie  zu helfen.

Ich, Jahrgang 1992, bin in München aufgewachsen. Meine ganze Familie bestehend aus Mama, Oma, Opa und vier jüngeren Geschwistern lebte in einem großen Haus zusammen. Ihr könnt euch sicher vorstellen, was ich hier fürs Leben lernen durfte! Für meine Geschwister schlug ich so manche Bresche, ich trug früh Verantwortung, lernte Respekt und erfuhr echten Zusammenhalt, über alle Höhen und Tiefen. Vielleicht hat mich gerade das besonders neugierig und offen gemacht. 

2016 hat es mich von München nach Köln gezogen. Hier bin ich heute mit meiner eigenen kleinen Familie daheim. Für meine Paare bin ich in beiden Städten und Bundesländern unterwegs, denn gefühlt lebe ich in beiden Städten.

Im Oktober 2019 wurde ich Mama. Meine wundervolle Tochter Nala ist meine größte Lehrerin. Sie zeigt mir täglich, dass wir weinen können und eine Sekunde später aus tiefstem Herzen lachen. Sie ist pure Lebensfreude und die für mich größte Inspiration.

 

© 2020 Jessica Huber